Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

M.Sc. Aude Zingraff-Hamed

Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung

Emil-Ramann-Strasse 6
D-85350 Freising-Weihenstephan

 

Telephon: +49 8161 71 4781

E-Mail: audezingraff_hamed[at]yahoo.fr


Renaturierung und Nutzung städtischer Flussabschnitte

Betreuer: Prof. Dr. S. Pauleit (TUM) & Prof. Dr. K.M. Wantzen (CNRS – Frankreich)

Ko-Betreuer: Dr. S. Greulich (CNRS – Frankreich) & Prof. Dr. J. Kollmann (TUM)

 

Städtische Flüsse sind sowohl wertvolle Ökosysteme, als auch potentielle Ursache zerstörerischer Überschwemmungen. Sie sind empfindliche Systeme, die tiefgreifend verändert wurden durch Urbanisierung und verschiedene Formen direkter Eingriffe. Als Hochwasserschutz und zur optimalen Nutzung von Wasserkraft, Trinkwasser und Entsorgung sind städtische Flüsse stark verändert worden. Mit wachsendem Umweltbewusstsein und aufgrund neuer Gesetzgebung, hat sich die Gewässerrenaturierung in den letzten Jahren positiv entwickelt. Zusätzlich zu den technischen Randbedingungen des Hochwasserschutzes, der Stadtentwicklung, industrieller Belange und der Energieerzeugung sollten zwei Herausforderungen angenommen werden, und zwar (1) der ökologische Zustand der Flüsse, und (2) die Lebensqualität der Nutzer. Ersteres erfordert Verbesserungen der Struktur, Funktion, Biodiversität und Dynamik der betrachteten  Flussabschnitte. Letzteres erfordert ein verstärktes Integrieren der Naherholung in Planung und Gestaltung der zu renaturierenden Flüsse. Derartige Projekte werden in verschiedenen Städten umgesetzt, aber bisher ohne anerkannte Bewertungsmethoden des hydrogeomorphologischen, ökologischen und sozioökonomischen Erfolgs. Dieser Mangel hemmt die Entwicklung verbesserter Konzepte der Planung und Renaturierung städtischer Flüsse.

 

Das Ziel der Dissertation ist eine integrative Bewertung abgeschlossener Renaturierungsprojekte in zwei Schritten:

  • 1.      Bewertung des hydrogeomorphologischen und ökologischen Erfolgs städtischer Flussrenaturierungen.
  • 2.      Bewertung des sozio-ökonomischen Erfolgs im Sinne des Erholungswertes der umgestalteten Flusslandschaft.

Die Arbeit wird verschiedene Flussrenaturierungen in Deutschland und Frankreich untersuchen, mit einem Schwerpunkt auf der Isar in München. Die Unterschiede der städtischen Architektur und Landschaftsgestaltung zwischen den beiden Ländern erlauben generalisierende Schlussfolgerungen.