6 Ökosystemdynamik nach Renaturierung

 

Die Dynamik der natürlichen Vegetation ist durch ein komplexes Netz interagierender Faktoren beeinflusst. Räumliche Heterogenität sowie historische und aktuelle Schwankungen von Klima und Bodenbeschaffenheit sowie räumlich und zeitlich begrenzt auftretende Störungen haben einen starken Einfluss auf die Vegetationsentwicklung. Diese Prinzipien gelten auch für renaturierte Ökosysteme, deren langfristige Dynamik erst in Ansätzen verstanden ist. Ziel unserer Forschung ist zu verstehen, wie diese Faktoren den Erfolg eine Renaturierung fördern oder begrenzen. Wir verwenden eine Reihe von Methoden um die längerfristige Entwicklung von Mooren und Grünlandökosystemen zu untersuchen. Aktuelle Projekte konzentrieren sich auf die Rolle des Feuers, des Klimas und der Böden in temperaten, subtropischen und tropischen Systemen.